5. DEAF ORIENTEERING IN DEUTSCHOFEN

die gehörlosen Teilnehmer
die gehörlosen Teilnehmer

Am Mittwoch 1. Mai 2013 fand in Deutschnofen zum 5.mal der Orientierungslauf „Deaf Orienteering“ statt. Glückerweise war das Wetter gut, es war bewölkt und ein bisschen sonnig, am Vortag regnete es noch.

Heuer gab es 18 gehörlose Teilnehmer aus Forli, Padua, Trentino, Tirol und Südtirol. Leider konnten einige Anderen aus privaten Gründen nicht kommen. In der Veranstaltung gab es viele hörende Teilnehmer aus Gesamttirol, welche die Wettkämpfe im Rahmen der Gesamttiroler Meisterschaft sowie und auch zum Gedenken an die verstorbenen Anton Kössler (gehörlose) und Walter Gruber (hörend) liefen. Es gab auch einige gehörlose Zuschauer, die mit der Veranstaltung auf dem schönen Berg miterleben durften.

Bei den Damen siegte die klassische Orientierungsläuferin aus Trient Brunella Grigolli. Zweite wurde unsere Mitorganisatorin und Mitglied Marlene Tutzer. Hinter ihr kam Stefania Lerose aus Padua als 3. Rosaria Travella, die Ehefrau von Anton Kössler und fleißige Teilnehmerin vieler Wettkämpfe erreichte den 6. Platz, die mit nur einem einzigen Punkt im Wald viel Zeit verlor.

Bei den Herren gewann überlegen Luigi Lerose aus Padua trotz einer Fußverletzung. Mauro Bussi aus Forli schaffte den zweiten Platz. Unser Vizepräsident und Ex-Nationalläufer Andy Santini erreichte den dritten Platz. Weiters belegten die zwei Südtiroler Alessandro Cussini undMichael Irsara die Plätze 6 und 7. Einigen anderen Gehörlosen liefen bei den Hörenden.

Andy Santini hatte Glück im Unglück, nicht nur das Podest zu verpassen, sondern auch eine schlimmere Verletzung zu vermeiden. 400 Meter vor dem Ziel stürzte er unglücklich. Beim schnellen Bergrunterlaufen rutschte er aus und verlor anschließend das Gleichgewicht. Er vernahm nachher Schmerzen an der Stirn und Nase, nach dem Hintasten dieser Stelle sah er voller Blut. Wie ein waschechter Tiroler hielte er trotzdem durch, den letzten Punkt zu finden und das Ziel zu erreichen. Er hat es geschafft und wurde gleich von der Ersten Hilfe gesorgt. Zwei tiefen Wunden mussten im Krankenhaus geklebt werden, nach zwei Stunden Wartezeit. Ihm geht es wieder gut. Es gibt Schlimmeres.

Bei der Preisverteilung gab es schöne Sachpreisen Dank freundlicher Unterstützung durch Äpfel VOG Marlene, Loacker Ritten, Milchhof Meran und Südtirol Marketing Gesellschaft. Durch eine Verlosung bekamen alle gehörlosen Teilnehmern verschiedene weitere Sachen. Die Veranstaltung verlief gut und mit dem hörenden Verein „Terlaner Orientierungsläufer“ gab es eine gute Zusammenarbeit.

Download
Ergebnis Gehörlose
classifiche-definitive-deaf.pdf
Adobe Acrobat Dokument 33.2 KB
Download
Split Times
split-definitivi-deaf.pdf
Adobe Acrobat Dokument 63.2 KB